Adressen für Notfälle und Krisen

1. Bundesweite Adressen für Beratungen sowie Hilfe in psychischen Krisensituationen

Telefonseelsorge     

http://www.telefonseelsorge.de  

telefonseelsorge


Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

http://www.hilfetelefon.de

hilfetelefon gewalt gegen frauen

 

 

 

 

 

 

 

Hilfetelefon - Sexueller Missbrauch

https://www.hilfeportal-missbrauch.de/startseite.html

hilfetelefon sexueller missbrauch 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nummer gegen Kummer (für Kinder und Jugendliche) 
             

https://www.nummergegenkummer.de

nummer gegen kummer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JugendNotmail (Online-Beratung, Forum und Themenchats für Jugendliche)

https://www.jugendnotmail.de

jugendnotmail

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS)  

https://www.nakos.de/

NAKOS


Sozialpsychiatrische Dienste (meist den Gesundheits- oder Gemeindeämtern zugeordnet)

https://www.sozialpsychiatrische-dienste.de

sozialpsychiatrische Dienste

 

Der Beratungsführer online gibt Ihnen die Möglichkeit, aus ca. 12.000 erfassten Angeboten von Beratungsstellen das für Sie passende auszuwählen. Die Suche kann dabei nach verschiedenen Kriterien (bundesweit; nach Postleitzahl, Ortsname) erfolgen.

http://www.dajeb.de

beratungsfuehrer

 

 

 

 

 

 

 

 

Grundsätzlich stehen Krankenhäuser und psychiatrische Kliniken für Krisenintervention sowie stationäre Betreuung speziell in Krisensituation zur Verfügung.

2. Angebote in Berlin

hilfsangebote berlin

 

3. Regionale Angebote in den anderen Bundesländern

Sie finden auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention (DGS) eine umfangreiche Zusammenstellung von Kontaktdaten, die nach Bundesländern geordnet ist.

https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/adressen

dgs

 

Wichtiger Hinweis:

Es handelt sich bei meinem Angebot um eine psychologische beratende Tätigkeit außerhalb der Heilkunde. Diese ist somit nach dem Psychotherapeutengesetz nicht genehmigungs- und überwachungspflichtig, denn psychologische Tätigkeiten,  die die Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte oder sonstige Zwecke außerhalb der Heilkunde zum Gegenstand haben, gehören nicht zur Psychotherapie. (PsychThG § 1, Absatz 3, Satz3)

Ich bin in meiner Tätigkeit nicht berechtigt, Diagnosen zu stellen, Medikamente zu verschreiben oder zu heilen!
Sie ersetzt somit auch KEINE ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen